Brandschutzklappen-Sanierung2018-08-25T16:08:23+00:00

Brandschutzklappen-Sanierung:
Nachrüstung mit Niederdruck-Löschtechnik

Als eine automatische Absperrvorrichtung verhindern Brandschutzklappen die Brand- und Rauchübertragung durch den beidseitig an der Klappe angeschlossenen Lüftungskanal. Brandschutzklappen in bestehenden Gebäuden, die noch vor 1988 gefertigt wurden, müssen den aktuellen Anforderungen angepasst werden. Oft genügt dafür schon eine kostengünstige Sanierungsmaßnahme.

BRANDMELDEANLAGEN

Mit moderner Brandmeldetechnik
erkennen Brandmeldeanlagen Brände
schon frühzeitig und melden
selbstständig einen direkten Hilferuf
an die hilfeleistenden Stellen.

SICHERHEITSGRAFIKEN

Feuerwehrpläne, Feuerwehrlaufkarten
Fluchtpläne, Rettungspläne – Die Erstellung
professioneller Sicherheitsgrafiken ist die
sinnvolle Ergänzung eines umfassenden
Brandschutzkonzeptes.

GASWARNANLAGEN

Stationäre Gaswarnanlagen kontrollieren
den Messort zuverlässig und schnell
und erhöhen so die Sicherheit, ohne dass
zusätzliche personalintensive Kontrollen
durchgeführt werden müssen.

Sanierung von Brandschutzklappen als kostengünstige Alternative

Bei Baumaßnahmen kann die Bauaufsichtsbehörde die Anpassung des Gebäudes oder seiner Ausstattung verlangen. Voraussetzung dafür ist ein Zusammenhang zwischen der Altsubstanz und der Änderung. Ausreichend ist die Abhängigkeit zwischen altem und neuem Gebäudeteil. Dementsprechend müssen nicht nur die neuen Bauwerksteile den aktuellen Anforderungen genügen, sondern auch die Altsubstanz.

In vielen Fällen genügt es, die Brandschutzklappen mit dem Einbau einer Niederdruck-Löschanlage zu sanieren. Große bauliche Veränderungen und hohe Folgekosten können so vermieden werden, ohne Kompromisse bei der Sicherheit eingehen zu müssen.

Brandschutzklappen sind Bestandteil von Lüftungsanlagen in Gebäuden. Als eine automatische Absperrvorrichtung verhindern sie die Brand- und Rauchübertragung durch den beidseitig an der Klappe angeschlossenen Lüftungskanal. Brandschutzklappen werden aus Gründen des Brandschutzes zwischen Gebäudeabschnitten in Wände und Decken eingebaut, um den jeweiligen Brandabschnitt zu sichern, und finden sich daher in der Regel innerhalb oder unmittelbar an der zugehörigen Brandwand. Im Normalbetrieb ist die Brandschutzklappe geöffnet, um den Luftdurchlass zu ermöglichen. Sie unterbricht bzw. verschließt jedoch im Brandfall den Lüftungskanal.

GRÜNDE FÜR DIE
NOTWENDIGKEIT EINER
BRANDSCHUTZKLPAPPEN-SANIERUNG

  • eine nicht ausreichende Feuerwiderstandsdauer

  • eine nicht ausreichende Rauchdichtheit

  • das Vorhandensein asbesthaltiger Bauteile

Das Konzept

Als Ersatzmaßnahme für Brandschutzklappen, die im Altbestand eingesetzt werden und den jetzigen gültigen DIN-Vorschriften sowie dem Bauordnungsrecht nicht mehr entsprechen, bietet sich die Niederdruck-Löschtechnik an.

Solche Feinsprüh-Löschanlagen sind Wasserlöschanlagen, die mit geringem Druck bis 10 bar das Löschwasser in vorgegebenen Tropfenspezifikationen versprühen, um eine bessere Löschwirkung zu erzielen. Sie benötigen gegenüber der herkömmlichen Sprinklertechnik kleinere Rohrdurchmesser und Bauteilgrößen und können so problemlos in bestehenden Lüftungsschächten verbaut werden. Sie sind effizient, gleichzeitig kostengünstig und gewährleisten den entsprechenden Feuerwiderstand am bestehenden Brandabschnitt, ohne den bautechnischen Aufwand für nötige Brandschutzmaßnahmen zu erhöhen.

Die Funktionsweise

Im Lüftungskanal im Bereich der Brandschutzklappen werden Löschdüsen installiert, die im Brandfall in dem Kanal einen Wassernebel erzeugen. Der Wassernebel führt dabei zum einen eine Abkühlung des Kanals und zum anderen eine Absorption bzw. Auswaschung der Rauchgase herbei. So erfolgt eine Bindung und eine Niederschlagung der toxischen und korrosiven Brandzersetzungsprodukte.

Die Niederdrucklöschtechnik kann über die verschiedenen Wasserversorgungen betrieben werden. Dabei besteht die Möglichkeit, die Wasserversorgung über eine Sprinkleranlage oder über Wandhydranten zu gewährleisten.

Als weitere Option ist der Anschluss an eine ausreichend große Stadtwasserversorgung möglich. Über eine nachgeschaltete Druckpumpe wird der benötigte Anlagendruck zwischen 3 und 10 bar sichergestellt. Über ein Rohrsystem aus Edelstahl wird das Löschwasser bei Bedarf innerhalb weniger Sekunden an die Löschdüsen geführt.

Die Branderkennung erfolgt durch einen Lüftungskanal-Rauchmelder und einen Thermomelder. Die komplette Prüfung von zentraler Stelle ist über eine Testperipherie als zusätzliches Modul möglich.

VORTEIL BEI DER SANIERUNG
VON BRANDSCHUTZKLAPPEN

  • Branderkennung

  • sofortige Abkühlung des Lüftungskanals
    bzw. der Brandschutzklappe

  • wirkungsvolle Auswaschung
    und Anlagenkühlung

  • erhebliche Verminderung der Ausbreitung von Schadgasen

  • optionale Testeinrichtung

Sanierungsmöglichkeiten für Brandschutzklappen älterer Bauart:

vor 1974 installierte Brandschutzklappen

Brandschutzklappen wurden in der Ausführung A (nur mit Anschlagstift) oder Ausführung B (nur mit Anschlagwinkeln) oder Ausführung C (mit umlaufenden Anschlagwinkeln) eingebaut. Die Leckage bei diesen Klappen ist relativ groß, sodass eine ausreichende Rauchdichtheit vielfach nicht gegeben ist. Erst ab 1974 mussten Dichtungselemente zwangsläufig eingesetzt werden, um die zulässige Leckage einhalten zu können.

von 1974 bis 1988 installierte Brandschutzklappen

Nach Einführung der Prüfzeichenpflicht für Brandschutzklappen im Jahr 1974 wurden, da es keine geeigneten alternativen Materialien gab, bis 1988 diverse Brandschutzklappenbauteile mit asbesthaltigen Baustoffen eingesetzt.

bis Ende 1980 installierte Brandschutzklappen

Sie enthalten asbesthaltige Baustoffe in Klappenblättern, Rahmen, Abdeckhaubenverkleidungen. Verwendet wurden Kalziumsilikat-Platten mit der Handelsbezeichnung Marinite 36. Sie enthielten die Asbestarten Chrysotil und Amosit.

Sie enthalten asbesthaltige Baustoffe in Dichtungen der Anschläge, teils auch in von außen zugänglichen Abdeckhauben im Einbaubereich. Verwendet wurde Asbestschaumstoff mit der Handelsbezeichnung Litaflex KG25. Enthalten ist die Asbestart Chrysotil.

von Ende 1980 bis zur 33. KW 1988 installierte Brandschutzklappen

Hier enthalten nur die Dichtungen der Klappenblatt-Anschläge und gegebenenfalls Abdeckhauben den asbesthaltigen Baustoff Litaflex KG25.

VOLLSORTIMENT IM BRANDSCHUTZ

G&S Brandschutz bietet
die vollständige Palette
an Produkten und
Dienstleistungen im
vorbeugenden Brandschutz.

SICHERE BERATUNG
UND PLANUNG

G&S verfügt über eine
langjährige Erfahrung in der
Beratung und Planung
für alle Arten von
Brandschutzanlagen.

EIGENE KONSTRUKTION
UND MONTAGE

Die Bauausführung wird
durch unser eigenes
qualifiziertes Brandschutz-
Montagepersonal
nach VdS durchgeführt.

ZUVERLÄSSIGER
SERVICE UND WARTUNG

Brandschutzeinrichtungen
können nur durch eine
kontinuierliche Wartung
ihre Leistungsmerkmale
sicherstellen.

Fragen zu Ihrem konkreten Brandschutz-Projekt?
Unsere Experten helfen gerne.

FEUER UND FLAMME FÜR DEN VORBEUGENDEN BRANDSCHUTZ.
SEIT MEHR ALS 25 JAHREN.

PRODUKTE

G&S Sprinkleranlagen

SPRINKLERANLAGEN

Diese meist verwendete Form von Wasserlöschanlagen ist unkompliziert und zuverlässig.
G&S Brandschutz Sprühflutanlagen

SPRÜHFLUTANLAGEN

Immer da im Einsatz, wo die Gefahr sich schnell ausbreitender Brände besteht.
G&S Feinsprühanlagen

FEINSPRÜHANLAGEN

Mit Druck zerstäubte Wassernebel sorgen für effektiveren Schutz von Personal und Equipment.
G&S Brandschutz Gaslöschanlagen

GASLÖSCHANLAGEN

Die Inertgase CO2, Stickstoff und Argon sind farblos, nicht leitend und rückstandsfrei anwendbar.

SERVICES

G&S Brandschutz Service

WARTUNGSVERTRÄGE

Mehr Sicherheit durch 24-h-Notdienst und mehr Flexibilität bei kurzfristiger Wartung.
G&S Sprinkleranlagen Sprinklerwart-Seminare

SPRINKLERWART SEMINARE

Wissen vermittelt durch kompetente Ingenieure -Sachverständige.

NACHRICHTEN

G&S Brandschutz setzt auf Hilti-Mietgeräte

G&S SETZT AUF HILTI

Seit 2015 setzt die G&S Group auf Mietgeräte vom Werkzeughersteller Hilti.
Icon der G&S Sprinkleranlagen-App

G&S VERÖFFENTLICHT SPRINKLER-APP

G&S bietet jetzt eine Sprinkleranlagen-App für die Brandschutz-Planung
G&S Brandschutz Küchenlöschanlagen

VdS-ZERTIFIKAT FÜR KÜCHENLÖSCHANLGEN

Für Kücheneinrichtungen, Fritteusen, Elektrogrills etc.